Helle Köpfe diplomiert: Erste Bachelorabschlüsse in Photonik

Nach langer Vorbereitung und Planung konnte nun erstmals der Erfolg aller Anstrengungen gefeiert werden: am 21. September 2018 wurden an der NTB Interstaatlichen Hochschule für Technik Buchs die schweizweit (!) ersten 10 Bachelorabsolventen in der Studienrichtung Photonik diplomiert. Die Absolventen haben ihr Studium im Rahmen des Bachelor of Science FHO in Systemtechnik absolviert». In der Feier wurden weitere 77 Ingenieurdiplome überreicht. 

Was in der Öffentlichkeit bisher fast nicht wahrgenommen wurde: "Photonik" – also die Technologie, welche die Kombination von Licht (Photonen) und Elektronik nutzt – in den vergangenen Jahren zu einem wesentlichen Treiber vieler Innovation geworden. So sind photonische Produkte in fast allen Haushaltsgeräten, in Smartphones, in Automobilen, Landmaschinen, Energieversorgungssystemen usw. heute in grosser Zahl enthalten. Nicht umsonst spricht die Fachwelt bereits vom Jahrhundert des Photons. Auch in der Region, speziell im Rheintal und der gesamten Ostschweiz sind zahlreiche Unternehmen an der Produktion und Entwicklung photonischer Systeme beteiligt und weltweit sehr erfolgreich aktiv. Da wurde der Bedarf nach kompetent ausgebildeten Fachkräften zum begrenzenden Engpass für die Entwicklung. 

Hier einige Stimmen von Absolventen: 

«Photonik» ist ein Thema bzw. eine Technologie, welche noch nicht sehr bekannt ist. Weshalb haben Sie diese Studienrichtung gewählt?

Absolvent Daniel Hitz:

«Es gibt viele Firmen im Rheintal im Bereich Optik/Photonik. Durch den neuen Studiengang sind sicherlich gute Jobchancen vorhanden. Zudem hat die NTB erfahrene Dozenten und Mitarbeiter im Bereich Optik, welche mich von der Vertiefungsrichtung Photonik überzeugt haben.» 

Wie hat sich Ihr Interesse für das Thema Photonik entwickelt?

Absolvent Roger Keller:

«Die meisten Themenbereiche fand ich äusserst spannend, wobei es aber natürlich auch Fächer gab, die mich nicht allzu sehr ansprachen. Aber auch bei diesen Themen fand ich es gut, dass man wenigstens mal davon gehört hat. Was mir richtig Spass gemacht hat, ist die Bachelorarbeit. Hier kamen (fast) alle Disziplinen vom gesamten Studium zusammen: Bildverarbeitung, Laser, Strahlenoptik, Wellentheorie, objektorientierte Programmierung, Konstruktion in CAD inkl. «Zusammenschrauben in echt», Fouriertheorie, Systemdenken, etc.»  

Bildlegende:

Helle Köpfe diplomiert: 10 Absolventen des Ingenieurstudiums „Bachelor of Science FHO in Systemtechnik“ erhalten ihre Diplome mit Vertiefung Photonik.

Schweizer Premiere für Photonik: erste Bachelordiplome der Studienrichtung Photonik