Leistungselektronik

Das Leistungselektronik-Team am IES besitzt ein umfassendes Know-How im Schaltungsdesign für eine breite Palette von Anwendungen. Unser Fokus liegt vorwiegend im unteren Leistungsbereich, wo typischerweise switched mode Topologien eingesetzt werden. Dies beinhaltet unter anderem klassische PWM-Konverter verschiedenster Ausprägung und Leistungsklasse, Soft-Switching Konzepte und innovative Resonanztechnologien. Ebenfalls zu unseren Kompetenzen gehört die Analyse und der Entwurf komplexer magnetischer Strukturen.
Wir konzipieren, evaluieren und entwickeln Leistungselektronik-Anwendungen wie DC/DC-Wandler, Netzadapter, Power Factor Corrector Frontends, Wechselrichter, Antriebe, Hochspannungsquellen, drahtlose Energieübertragungssysteme usw. Typische Einsatzgebiete finden sich in der industriellen- und Consumer-Elektronik, Energietechnik, Antriebstechnik und Ladetechnik von IT-Geräten bis hin zu Elektrofahrzeugen.
Der Projektumfang kann von Machbarkeits- und Variantenstudien, über Simulationen und Analysen, Entwicklung und Realisation von Prototypen bis hin zur Industrialisierung von kompletten Designs reichen.

Dienstleistungen

  • Machbarkeits- und Variantenstudien
  • Konzeption, Analyse, Auslegung und Simulation von Leistungselektronik-Schaltungen
  • Analyse und Optimierung bestehender Designs
  • Auslegung magnetischer Komponenten
  • Entwicklung und Realisierung von Funktionsmustern und Prototypen 

Kernkompetenzen

  • Entwicklung von Schaltnetzteilen für Gleich- und Wechselstromanwendungen
  • Entwicklung von Leistungsfaktorkorrektur-Eingangsstufen (PFC)
  • Entwicklung induktiver Leistungsübertragungssysteme
  • Simulation und Auslegung magnetischer Komponenten

Aktuelle und abgeschlossene Projekte

  • Induktives Ladesystem für Elektrofahrzeuge mit einer Leistung von 11kW
  • Batterieladegerät 300W und 900W
  • Low-Cost High-Density LED Driver

Mehr Leistungselektronik Projekte

Infrastruktur im Leistungselektroniklabor

Das Leistungselektroniklabor ist mit moderner Infrastruktur für die Elektronikentwicklung und speziefischen Geräten für die Leistungselektronik Entwicklung ausgestattet. Dazu zählen unter anderen:

  • Oszilloskope
  • Programmierbare Spannungsversorgungen
  • Programmierbare Lasten
  • Power Analyzer
  • Impedanz und LCR Messgeräte
  • Frequenzgang und Loop Gain Messgerät

Mehr Leistungselektronik Infrastruktur

Zusammenarbeit

ECPE European Center for Power Electronics

Die ECPE ist eine Zusammenschluss von Firmen und Hochschulen, welche eine führende Rolle im Bereich der Leitungselektronik innehaben. Als einziger Vertreter einer schweizerischen Fachhochschule ist das Leistungselektroniklabor am IES ein Competence Center des ECPE. http://www.ecpe.org

Weiteres über Zusammenarbeit